Tiere therapeutisch einsetzen

Tiere therapeutisch einsetzen

Tiere begegnen uns neutral, sind nicht wertend und sind geduldig. Sie wirken beruhigend und motivierend und öffnen so viele Türen – auch bei Menschen mit schweren Einschränkungen. gesundheitheute zeigt, wie sich mit tiergestützten Therapien Fortschritte erzielen lassen, über die man nur staunen kann. Eingesetzt werden diese Therapien nach Schlaganfällen und Hirnblutungen, aber auch bei psychischen Krankheiten. Sogar Wachkommapatienten reagieren auf Tiere. Im Studio unterhält sich Dr. Jeanne Fürst mit einem erfolgreichen Architekten, der nach einem Hirnschlag dank seinem Therapie-Hund wieder besser sprechen gelernt hat.
Vitamin B12-Mangel

Vitamin B12-Mangel

Früchte und Gemüse sind gesund, denn sie enthalten viele Vitamine, die wir für den Stoffwechsel benötigen. Ein Vitamin fehlt allerdings: das Vitamin B12. Dieses ist nur in tierischen Produkten enthalten. Ein Mangel an Vitamin B12 führt zu Blutarmut und Nervenschädigungen und kann sogar irreversible Schäden verursachen. Wie erkennt man einen Vitamin-B12-Mangel und wer ist davon betroffen? Wer sich vegan ernährt, verzichtet auf alle tierischen Produkte und muss deshalb Vitamin B12 zwingend ergänzen. Wir zeigen wie das geht. Es gibt jedoch auch Menschen, die wegen einer Krankheit kein Vitamin B12 aufnehmen können. Unsere Magendarmspezialisten erläutern, wie man diese Situation wieder in den Griff bekommt.
Chronische Schmerzen

Chronische Schmerzen

No brain – no pain: Ohne Gehirn, kein Schmerz. Eine Redensart die ein riesiges Problem umschreibt - das sogenannte Schmerzgedächtnis. Der chronische Schmerz nistet sich im Gehirn ein. Das Gehirn erinnert sich daran, auch wenn die eigentliche Ursache gar nicht mehr vorhanden ist. Bei gesundheitheute erläutert Deutschlands bekanntester Schmerzforscher, Prof. Walter Zieglgängsberger einen neuen vielversprechenden Therapieansatz gegen das Schmerzgedächtnis.
Netzhautablösung und altersbedingte Makuladegeneration

Netzhautablösung und altersbedingte Makuladegeneration

Die Netzhaut ist sozusagen die Innenhaut des Auges und wichtig zum Sehen. An dieser Netzhaut können Risse oder Löcher entstehen. Das ist gefährlich, weil es zu einer Netzhautablösung führen kann. Ohne sofortige Operation kann eine Netzhautablösung zur Erblindung führen. Auf welche Symptome man unbedingt achten muss und wer besonders gefährdet ist, erklärt Dr. Theo M. Eigner, Chefarzt der Vista Klinik. gesundheitheute befasst sich zudem mit der altersbedingten Veränderung der Netzhaut, der sogenannten Makuladegeneration, die zu starker Sehbehinderung führen kann und zeigt verschiedene Behandlungsformen.