Das Alter ist kein Hindernis

Das Alter ist kein Hindernis

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an – so sang einmal Udo Jürgens. Doch dies kann man heute bei weit älteren Menschen behaupten. Der Publizist Fritz Senn, Ehrendoktor der Universität Zürich, ist mit 94 Jahren noch täglich acht Stunden im Büro. Auch die beliebte Schauspielerin Heidi Diggelmann (86) steht immer noch auf der Bühne und lernt dafür umfangreiche Texte auswendig. Es gibt also Menschen, denen ein hohes Alter wenig anhaben kann. Doch was muss man tun, damit die Lebensqualität nicht aufhört? Darauf sucht GESUNDHEITHEUTE Antworten.  

Zu Gast ist auch die Altersforscherin Dr. Barbara Studer von der Universität Bern. Warum gibt es Menschen, die quasi alterslos sind? Was sagen die neusten Erkenntnisse aus der Altersforschung und wie wird es in 50 Jahren aussehen? 

 Zur Frage «Wie gesund ist Sport im Alter?» zeigen wir in den kommenden Sendungen die Geschichte eines 65-jährigen Mannes, der sich – unter medizinischer Kontrolle – auf einen Halbmarathon vorbereitet.Doch dabei machen sich Herzprobleme bemerkbar. Gibt ihm der Sportarzt trotzdem grünes Licht für eine Teilnahme?
Wann macht eine Zweitmeinung Sinn?

Wann macht eine Zweitmeinung Sinn?

Vielleicht waren Sie schon einmal in einer Situation, bei der Sie nicht mit Sicherheit wussten, welchen Weg Sie einschlagen sollten. War eine Operation das Richtige oder sollte man sich für eine andere Therapie entscheiden? Eine Zweitmeinung wäre dann hilfreich. Doch wohin wendet man sich, wenn man unsicher ist?  

GESUNDHEITHEUTE spricht darüber mit der Schweizerischen Patientenorganisation in Zürich. Ebenso kommt eine Patientin mit Rückenproblemen zur Sprache, die von ihren Erfahrungen berichtet. 

Dr. Jeanne Fürst unterhält sich über diese Problematik mit Prof. Mazda Farshad, Chefarzt Wirbelsäulenchirurgie der Universitätsklinik Balgrist. Wann sollte man eine Zweitmeinung einholen? Was tun, wenn die Meinungen der Ärzte völlig unterschiedlich ausfallen und worauf muss man unbedingt achten? 

In Zusammenarbeit mit dem Universitätsspital Basel, beginnt GESUNDHEITHEUTE die Rubrik «Medizin von morgen». Hier bekommen wir einen Blick hinter die Kulissen und erfahren von Neuheiten, die den Patienten grossen Nutzen versprechen. In der ersten Folge geht es um personalisierte Medizin und wie man Krebstherapien noch besser auf die Bedürfnisse des Patienten anpassen kann. 
Ein Baby – Wunder des Lebens

Ein Baby – Wunder des Lebens

Diesmal bietet GESUNDHEITHEUTE etwas Besonderes. Drei ganz unterschiedliche Elternpaare werden während der Schwangerschaft – bis hin zur Geburt – begleitet. Wir erfahren, was sie erleben, welche Fragen und Unsicherheiten sie beschäftigen und was für Probleme auftauchen. Von welchen Hilfen konnten sie profitieren und wie haben sie sich auf die Geburt vorbereitet?

Ein berührender Einblick über die gesamte Schwangerschaft, mit all ihren Hochs und Tiefs, bis das Baby das Licht der Welt erblickt – ein Wunder der Natur.
Unerfüllter Kinderwunsch, was dann?

Unerfüllter Kinderwunsch, was dann?

Schwangerschaft ist das Natürlichste der Welt. Trotzdem hat in der Schweiz jedes fünfte Paar Schwierigkeiten, Kinder zu kriegen. GESUNDHEITHEUTE zeigt, wie unterschiedlich die Ursachen sein können und was man tun kann, damit es doch noch klappt.

Dr. Jeanne Fürst spricht darüber mit zwei Fachärzten für Gynäkologie und Geburtshilfe. Es werden die verschiedenen Methoden gegen Unfruchtbarkeit besprochen, die Erfolgschancen, aber auch die Risiken angeschaut. Ausserdem - welche Pränatal-Tests sind wichtig und was eine sogenannte Endometriose bedeutet, die bei rund 10 Prozent aller Frauen auftritt.

GESUNDHEITHEUTE informiert über alles rund um Schwangerschaft und Geburt. Die Sendung ist für künftige Mütter und Väter sehenswert.