Wenn Rheuma die Lunge bedroht

Wenn Rheuma die Lunge bedroht

Rheuma ist die Volkskrankheit Nummer 1. Über zwei Millionen Menschen leiden unter rheumatischen Erkrankungen. Doch wussten Sie, dass Rheuma auch die Lunge beinträchtigen kann?

Dr. Jeanne Fürst spricht mit dem Rheumaspezialisten KD Dr. Christoph Gorbach, Universitätsklinik Balgrist. Was sind die Ursachen, spielt die Ernährung eine Rolle, wie wichtig ist eine Frühdiagnose und wie entscheidend ist eine rasche Behandlung?

Dr. Sabina Guler, Oberärztin Pneumologie, Inselspital Bern, zeigt, wie auch die Lunge in Mitleidenschaft gezogen werden kann, was genau eine Lungenfibrose ist, und welche Therapiemöglichkeiten es heute gibt.


In unserer Rubrik «Richtig oder Falsch» geht es um Sonnenschutz. Was ist wahr, was ein Mythos?
Vorbereitet ins Alter

Vorbereitet ins Alter

Die Jahre vergehen schnell und plötzlich ist man alt. Älter werden – ein Thema, das viele Menschen jedoch lieber verdrängen und sich nicht damit befassen möchten. Warum also diese Sendung anschauen? Weil es jeden betrifft und man etwas tun kann. Dr. Jeanne Fürst spricht mit einem Arzt und einer Psychologin sowie Betroffenen. Wie lässt sich das Alter vorbereiten? Ist alles Schicksal, eine Frage der Gene oder kann man ganz konkret etwas für ein glückliches Alter tun? Mit was sollte man sich frühzeitig auseinandersetzen?

Thema-Wechsel: Nachwirkungen von Covid-19. Alle versuchen, eine Ansteckung zu vermeiden, doch manche trifft es trotzdem. Übersteht man die Krankheit, dann fragt man sich, wie erholt man sich am besten davon? In der Universitätsklinik Balgrist gibt es nun ein spezielles Programm zur Rehabilitation von Corona-Patienten.
Depression: Rückfälle vorbeugen

Depression: Rückfälle vorbeugen

Die Rückfallgefahr bei Depressionen ist sehr hoch. Woran liegt dies und was kann man dagegen tun? Was sind Frühwarnzeichen, die man unbedingt beachten sollte? Darüber spricht Dr. Jeanne Fürst mit Dr. Hanspeter Flury, dem Chefarzt Psychiatrie, Klinik Schützen, Rheinfelden.

Es gibt Menschen mit so schwerer Depression, dass sie auf keine gängige Therapie mehr ansprechen. Für diese Patienten gibt es zwei recht spezielle Vorgehensweisen: Magnetstimulation oder eine Behandlung mit leichten Stromschlägen. Doch die Methoden haben ein schlechtes Image. Ist dies berechtigt? Dr. Maxim Zavorotnyy, Leitender Arzt, Psychiatrische Dienste Aargau, wird mit den Vorwürfen konfrontiert.
Wenn der Rücken wieder schmerzt

Wenn der Rücken wieder schmerzt

Etwa 80 Prozent aller Menschen haben im Verlaufe ihres Lebens einmal oder wiederholt Rückenschmerzen. Oft verschwinden die Schmerzen von alleine. Doch manchmal ist eine Therapie oder gar eine Operation unvermeidlich. Was aber, wenn nach einer Wirbelsäulenoperation Jahre später Komplikationen auftreten?

Dr. Jeanne Fürst spricht mit einer Kapazität der Wirbelsäulenchirurgie, mit Prof. Mazda Farshad, Chefarzt und ärztlicher Leiter der Universitätsklinik Balgrist.

Wann ist ein erneuter Eingriff an einer bereits operierten Wirbelsäule sinnvoll, wie gefährlich ist dies und was darf man von einer sogenannten Revision erwarten? GESUNDHEITHEUTE begleitet eine 64-jährige Frau, die unter grossen Schmerzen leidet, obwohl sie bereits mehrfach operiert wurde.