Rehabilitation – neu interpretiert

Rehabilitation – neu interpretiert

Die Rehabilitation nach Hirnschlag oder bei Hirnverletzungen hat sich stark verändert. Robotergestützte Bewegungstherapien und Computeranimationen ermöglichen grosse Fortschritte. Neu ist auch die Erkenntnis, dass auch eine späte Rehabilitation Nutzen bringt und dass man nicht zu früh mit den Therapien aufhören sollte.
Lungenfibrose

Lungenfibrose

Mette Marit, die 45jährige norwegische Kronprinzessin leidet an einer unheilbaren Lungenkrankheit. In der Schweiz sind 300 Menschen von Lungenfibrose betroffen. Die Dunkelziffer dürfte noch weitaus höher sein. Die Betroffenen leiden unter Atemnot, Erschöpfung und chronischer Müdigkeit.
Zu Hause statt im Altersheim

Zu Hause statt im Altersheim

Zu Hause bleiben bis man stirbt – eine Wunschvorstellung für viele von uns. In der Schweiz ist dies oft möglich. Nicht zuletzt dank der Spitex, die – zusammen mit privaten Organisationen – über 350'000 Menschen betreut. Welche Aufgaben werden übernommen und wer bezahlt das alles?
Wenn man nicht mehr scharf sieht

Wenn man nicht mehr scharf sieht

Das menschliche Auge ist das wichtigste Sinnesorgan. Wie andere Organsysteme unterliegen auch die Augen altersbedingten Veränderungen. Die häufigsten sind grauer oder grüner Star, sowie die altersbedingte Makuladegeneration. Diese kann zu schwerer Sehbehinderung oder gar zur Erblindung führen. Rund ein Drittel der über 75-Jährigen leiden unter einer solchen Netzhauterkrankung am Auge.