Wenn das Knie wieder schmerzt

Wenn das Knie wieder schmerzt

Je älter wir werden, desto mehr sind unsere Gelenke abgenutzt. Nach 65 leiden über 80% der Menschen unter Gelenksverschleiss. Das kann so schlimm werden, dass jeder Schritt zur Qual wird und dann hilft oft nur noch ein künstliches Gelenk.

Knieprothesen sind heute eigentlich ein Routineeingriff. Was aber, wenn die Operation nicht gelingt, wenn Schmerzen bleiben oder gar stärker werden, es zu Komplikationen kommt und die Prothese ausgewechselt werden muss?

Bei gesundheitheute spricht Dr. Jeanne Fürst mit Betroffenen, aber auch mit einem Spezialisten für Revisionsoperationen am Knie, PD Dr. Sandro Fucentese, Leitender Arzt Orthopädie, Universitätsklinik Balgrist. Er erklärt, was in schwierigen Fällen noch möglich ist und wo die Grenzen liegen.
Wenn langes Sitzen zum Problem wird

Wenn langes Sitzen zum Problem wird

Dauerndes Sitzen oder Bettlägrigkeit kann zu schwersten Verletzungen, sogenanntem Wundliegen führen. Das Schlimme daran – solche Wunden heilen kaum von selbst und können zu monatelangen Spitalaufenthalten führen. 

Wundliegen, Decubitus genannt, ist ein häufiges Problem bei Rollstuhlfahrern oder bei Menschen die bettlägrig sind. Durch den ständigen Druck vom vielen Sitzen oder Liegen, werden die kleinen Blutgefässe unter der Haut verschlossen und das Gewebe stirbt ab. 

Es gibt jedoch wirksame Präventionsmassnahmen. gesundheitheute zeigt, auf was es ankommt und wie spezielle Kissen oder Matratzen helfen können. Dr. Jeanne Fürst spricht darüber mit Betroffenen, einem Ergotherapeuten, einer Psychologin und PD Dr. Roland de Roche, Leiter Plastische Chirurgie, REHAB Basel.
Lust hat kein Ablaufdatum

Lust hat kein Ablaufdatum

gesundheitheute nimmt sich eines Themas an, über das man häufig nicht zu reden wagt - Sexualität im Alter. Hat die Sexualität ein „Ablaufdatum“ und ist Sexualität in der zweiten Lebenshälfte ein Problem?

In "jungen" Jahren geht es um Sturm und Drang und um Leistung. Zudem möchte man möglichst viel ausprobieren, tut Dinge, die man vielleicht gar nicht wirklich will oder simuliert Gefühle, die man nicht empfindet. Nach 50 beginnt sich die Sexualität zu wandeln. Man könnte sagen - die Zeit für den „besten Sex des Lebens“ ist gekommen. Mit der persönlichen Reife nimmt der Druck, sich beweisen zu müssen, ab. Stattdessen steht die Liebe zum Partner und der Wunsch, sich gegenseitig schöne Stunden zu schenken im Mittelpunkt. Die Zärtlichkeit rückt in den Vordergrund. Doch stimmt das? Oder ist eine oft eingeschlafene Sexualität ein Verlust an Lebensqualität?

Darüber spricht Dr. Jeanne Fürst mit Aerzten, Buchautoren, einer Psychologin und der Sexpertin Maggie Tapert.
Herzinfarkt – nicht nur Männersache

Herzinfarkt – nicht nur Männersache

In der Schweiz erleiden jede Stunde sechs Menschen einen Herzinfarkt. Doch nicht nur Männer sind davon betroffen. Vor allem nach den Wechseljahren erleiden auch Frauen oft Herzinfarkte. Allerdings gibt es im Vergleich zum männlichen Geschlecht einige wichtige Unterschiede. So kündigt sich bei Frauen ein Herzinfarkt mit ganz anderen Beschwerden an.

Bei gesundheitheute erfahren Sie, was Frauen über ihr Herz wissen müssen, welche Vorzeichen auf einen drohenden Herzinfarkt hinweisen können und wie man Leben retten kann.